Entspannt reisen: 10 Tipps für lange Flüge mit Kindern

8Lieblings-Kuscheltiere

Was auch immer Sie tun, achten Sie darauf, dass Sie alle wesentlichen Kuscheltiere mitnehmen! Selbst wenn Sie mit dem Auto oder Taxi auf halber Strecke zum Flughafen umdrehen müssen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Lieblings-Teddys oder Puppen nicht in der Aufregung vergessen werden! Viele Kinder können ohne ihre Lieblinge nicht einschlafen, besonders in einer fremden Umgebung.

Wenn man erst einmal über den Wolken schwebt, ist es zu spät, den Hasen, der immer noch zu Hause auf dem Sofa sitzt nachzuholen. Auch nicht nach den hysterischen Bitten deiner Töchter, für ihn umzukehren.

Finden Sie für kleinere Kinder eine Möglichkeit, ihre Kuscheltiere an einem Rucksack oder Tasche zu befestigen, so dass unterwegs nichts verloren geht. Wenn Sie einen Ersatz haben, packen Sie ihn heimlich in Ihr Gepäck, nur für den Fall!

9Reisepille

Wenn Sie nicht genau wissen, ob Ihr Kind anfällig für die Luftkrankheit ist, geben Sie ihm für alle Fälle eine Reisepille. Nehmen Sie für jedes Kind mindestens ein Kleidungsstück und nur ein Handtuch als Reserve mit. Geben Sie ihm für die Landung etwas zum Lutschen, damit der Druck auf die Ohren gelindert wird.

Bei Babys funktioniert ein Schnuller mit etwas Süßem darauf super. Wenn sich Ihre Kinder trotzdem darüber beschweren, dass ihre Ohren schmerzen, kann ein beherztes Gähnen den Druck lindern.

10Entspannt bleiben

Zuallerletzt, genießen Sie einfach den Flug. Entspannen Sie sich und wenn die kleinen Racker trotz aller Bemühungen gelangweilt sein sollten, trösten Sie sich damit, dass der Flug irgendwann enden wird!


Auch interessant: